Sala de Prensa

Eizellspende und Samenbank

Veröffentlicht in Presse

Es gibt verschiedene Gründe warum sich eine Frau eine gespendete Eizelle implantieren lässt, oder sich für eine künstliche Befruchtung durch eine anonyme Samenspende entscheidet. Kliniken für Reproduktionsmedizin verfügen über Samenbanken und bieten auch Eizellspende-Programme an. Viele sind am Spenden interessiert, aber nur wenige kommen nach der ärztlichen Untersuchung in Frage.
Frauen bekommen heutzutage immer später ihren Nachwuchs, dies führt in vielen Fällen zu Komplikationen bei der Eizellproduktion. Ab dem 35. Lebensjahr nimmt die Qualität der Eizellen ab. In manchen Fällen ist die Eizellspende auch krankheitsbedingt notwendig.

Eine anonyme Samenspende wird meist aus zwei unterschiedlichen Gründen in Anspruch genommen: weil die zukünftige Mutter auch ohne Partner ein Kind möchte oder weil der männliche Partner zeugungsunfähig ist.

Samenspende, als auch Eizellspende sind anonym. In unserer Klinik wird der Spender bzw. die Spenderin entlohnt und absolute Diskretion garantiert. Das wichtigste bei der Samenspende/Eizellspende ist die ärztliche Untersuchung des Spenders/Spenderin, um festzustellen, ob dieser auch Gesund ist und die Eizellen/Spermien das Qualitätsniveau für eine künstliche Befruchtung erreichen.

Hinterlasse eine Antwort