Erhaltung der Fruchtbarkeit Heute schafft sich die Frau ihre eigene Identität, sie ergreift die Initiative, beteiligt sich, kämpft, gibt nicht auf, übernimmt die Führung, bestimmt den Kurs ihres Lebens, entscheidet, wann sie Mutter werden möchte und plant den geeigneten Zeitpunkt für eine Schwangerschaft.

Die Mutterschaft ist eine einzigartige Erfahrung, die Veränderungen im Leben der Frau und des Partners mit sich bringt. Es gibt immer mehr Frauen im fruchtbaren Alter, die den Zeitpunkt der Mutterschaft verzögern, um sich zuerst persönlich und beruflich weiterzuentwickeln.

Die Quantität und Qualität der Eizellen einer Frau nehmen im Laufe ihres Lebens unwiederbringlich ab, weshalb das Alter ein entscheidender Parameter ist, der die Fruchtbarkeit konditioniert. Wenn Sie beschließen, Ihre Mutterschaft zu verzögern, können Sie Ihre fruchtbaren Eizellen konservieren lassen, um die Barriere der Unfruchtbarkeit zu überwinden.

Falls es erforderlich ist, Ihre Fruchtbarkeit aus sozialen oder medizinischen Gründen – Chirurgie, Chemotherapie oder Radiotherapie – zu erhalten, können Sie Ihre Eizellen oder Eizellgewebe dank des innovativen Verfahrens der Vitrifizierung kryokonservieren, bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie sie verwenden möchten.

Die Reproduktionsabteilung HLA Vistahermosa empfiehlt Frauen, die den geeigneten Zeitpunkt oder den geeigneten Menschen, um Kinder zu bekommen, noch nicht gefunden haben, ihre Eizellen vor dem 35 Lebensjahr zu vitrifizieren. Von 36 bis 40 Jahren ist das Einfrieren von Eizellen weniger erfolgreich. Bedenken Sie, dass ab 40 stets bessere Schwangerschaftsraten mit eingefrorenen Eizellen als mit Eizellen im frischen Zyklus erzielt werden.

Im Unterschied zum klassischen Einfrieren ist die Vitrifizierung eine ultraschnelle Methode des Einfrierens, bei einer Geschwindigkeit von über 15.000º C pro Minute, die Ihre Zellen und deren Eigenschaften im Laufe der Zeit intakt hält, bis sie entscheiden, Mutter zu werden.

Der wichtigste Vorteil dieses Prozesses gegenüber dem traditionellen Einfrieren ist, dass die Bildung von Eiskristallen vermieden wird, die die Eizellen beschädigen können, und dass hervorragende klinische Ergebnisse von bis zu 97% erzielt werden, ähnlich wie bei Eizellen aus dem frischen Zyklus.

Erfahren Sie Ihre ovarielle Reserve

Einer der Parameter, die Ihnen bei der Planung Ihrer Mutterschaft hilft, ist die Kenntnis über Ihre ovarielle Reserve, d.h. die Anzahl an Follikeln in Ihrem Eierstock. Auf diese Weise können Sie den passenden Zeitpunkt für eine Schwangerschaft berechnen, oder sich für die Vitrifizierung Ihrer Eizellen und eine biologische Mutterschaft in der Zukunft entscheiden.

Frauen werden mit einer bestimmten Anzahl an Eizellen geboren, die im Laufe unserer Zyklen verlorengehen, und deren Anzahl und Qualität im Laufe der Jahre abnimmt. Die Anzahl an Follikeln, mit denen man beginnt, und die Geschwindigkeit, mit der diese zurückgehen, ist variabel und bei jeder Frau unterschiedlich.

Um die ovarielle Reserve zu messen, erfolgt eine vaginale Ultraschalluntersuchung am dritten Tag des Menstruationszyklus, mit der Anzahl der Follikel in den Eierstöcken festgestellt wird. In Abhängigkeit von deren Zahl und Durchmesser kann die ovarielle Funktion bewertet und die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft geschätzt werden.

Falls die Zahl der reifen Eizellen zwischen sechs und zehn in jedem Eierstock liegt, handelt es sich um normale Werte. Falls die Anzahl unter fünf liegt, bedeutet dies, dass die ovarielle Reserve niedrig ist, womit sich die Möglichkeiten einer Schwangerschaft natürlich verringern.

Diese Untersuchung kann durch ein Hormonprofil ergänzt werden, das mit einer Blutanalyse erstellt wird, bei der das Anti-Müller-Hormon gemessen wird, das an der Entwicklung und Reifung der Follikel beteiligt ist. Je höher der Spiegel dieses Hormons liegt, desto höher ist die ovarielle Reserve.

Effizienz

Unsere Erfolgsrate bei der Befruchtung mit kryokonservierten Eizellen liegt bei über 50%, ein sehr ähnlicher Prozentsatz wie der, der mit frisch entnommenen Eizellen erzielt wird. Die Reproduktionsabteilung HLA Vistahermosa ist bahnbrechend unter den Zentren in Spanien, da sie schon vor Jahren das klassische Einfrieren aufgegeben hat und nur noch das Einfrieren durch Vitrifizierung praktiziert.

Gleiche Träume, stärker als zuvor.

Weitere Informationen